Hinweise für Eibach

A     Allgemeine Hinweise zu Spurverbreiterungen: Unsere Spurverbreiterungen werden unter Berücksichtigung der Serienfelgen entwickelt. Bei der Verwendung von Zubehör- und Sonderfelgen, speziell bei Fahrzeugen mit Stehbolzen/Muttern-Befestigung ist zu prüfen, ob die entsprechenden Voraussetzungen an der Felge vorhanden sind (z.B. Aussparungen zur Aufnahme der Originalbolzen). Ferner weisen wir darauf hin, dass je größer die Felgendimension wird, desto empfindlicher reagiert die Lenkung beim Verbau von Distanzscheiben im Bezug auf Vibrationen, die z.B. durch ungenau gewuchtete Räder entstehen können.    
§ 21-Abnahme - Distanzscheiben, die nicht im Teilegutachten eines Fahrzeugtyps benannt sind, aber dennoch auf diesem Fahrzeug verbaut werden können, müssen unter Berücksichtigung der Fahrzeugfestigkeit per Einzelabnahme in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden (Einpresstiefengrenze nach der 2% bzw 4%-Regelung oder Nachweis einer gesonderten Fahrzeugfestigkeit). Hierzu kann das Teilegutachten eines anderen Fahrzeugtyps verwendet werden, wenn die entsprechenden Distanzscheiben in diesem Gutachten benannt werden. Vor dem Kauf sollte unbedingt mit einer geeigneten Prüfstelle die gewünschte Abnahme besprochen werden, um die Eintragungsvoraussetzungen und Kosten abzuklären.    
Distanzscheiben sollten immer nur von Hand montiert werden. - Auf die Verwendung eines elektrischen oder pneumatischen Schraubwerkzeugs sollte verzichtet werden, da dieses unter Umständen zu einem nicht optimalen Sitz der Distanzscheibe auf der Mittenzentrieung und somit zu unerwünschten Vibrationen im Fahrbetrieb führen kann.    
S1    Bei Verwendung der Distanzscheibe ist darauf zu achten, dass die Felgen, bei Verwendung der 15mm Distanzscheibe mindestens 14mm tiefe und   Gußtaschen / Aussparungen aufweisen, bei der 20mm Distanzscheibe, mindestens 9mm!  (Bei Verwendung der 25mm Distanzscheibe mindestens 4mm!). Ist dies nicht der Fall, müssen die Originalradbolzen im Radträger gegen kürzere Bolzen getauscht werden (System 5, 6). Sonst ist eine Verwendung der Distanzscheiben nicht möglich.     
S2    Außer Modell R5 (Tdi) - wg. LK 5/120    
S3    Nur auf der Vorderachse verwendbar!    
S4    Für Fahrzeuge mit (Zubehör-) Felgen ohne Gußtaschen bzw. Aussparungen zur Aufnahme der Original-Radbolzen.    
S5    Verwendbar für Fahrzeuge mit einer Mittenzentrierung bis 17,5mm Höhe.    
S6    Nur auf der Hinterachse verwendbar!    
S7    Nur bei Felgen mit mindestens 3,5x45° Innenfase verwendbar!    
S8    Achtung, bei einigen S4-Modellen nur auf der Hinterachse verwendbar!    
S9    Bei Verwendung der Distanzscheiben ist darauf zu achten, dass die verwendeten Felgen über geeignete Gießtaschen / Aussparungen zur Aufnahme der überstehenden Originalradbolzen verfügen, da ohne diese Aussparungen ein Verbau der Felgen bzw. Verwendung der Distanzscheiben nicht möglich ist. Bitte insbesondere die überstehende Länge des Originalstehbolzens beachten. (Beispiel: Stehbolzenlänge 25mm - Scheibenbreite 15mm = 10mm Überstand des Originalbolzens. Also sollte die Tiefe der Aussparung mindestens 11mm betragen. Ferner muss die Höhe/Breite der Aussparung mindestens 22mm betragen, um die überstehende Anschraubmutter aufnehmen zu können.) Ferner ist es erlaubt, überstehende Radbolzen mit einer Säge entsprechend zu kürzen. ACHTUNG: bei 15 mm Scheiben ist immer eine Aussparung von mindestens 5 mm Tiefe notwendig, da die Anschraub-Muttern über die Scheibenanlagefläche überstehen!    
S10   Verwendbar für Fahrzeuge mit einer Mittenzentrierung bis 11mm Höhe.    
S11   Die Zentrierung der Felge ist nur über die Radschrauben möglich! Unter Umständen kann daher ein Auswuchten der Räder am Fahrzeug notwendig sein, um evtl. auftretende Vibrationen zu vermeiden.    
S12   Aufgrund der Abstufung der Rad-Mittenzentrierung kann bei manchen Modellen eine Zentrierung der Distanzscheibe nicht gewährleistet werden.     
S13   Bei einigen Modellen nur auf der Vorderachse verwendbar, da die Mittenzentrierung des Hinterachs-Radträgers zu lang ist. Verwendbar bis 16mm Zentrierbundhöhe!    
S14   Bei einigen Modellen nur auf der Hinterachse verwendbar, da die Mittenzentrierung des Vorderachs-Radträgers zu lang ist.    
S15   Bei Verwendung des Systems 3/7 können die Serienradschrauben zu lang sein. In diesem Fall müssen sie gegen kürzere Schrauben getauscht werden. Bitte verwenden Sie unsere Checkliste zur Angabe der Originalschraubendaten.    
S16   Mazda / Nissan / Subaru / Hyundai-Fahrzeuge haben Modell-, achs- und baujahrabhängig unterschiedliche Rändelbolzen. Bitte prüfen Sie vor der Bestellung an beiden Achsen, welchen Rändeldurchmesser die Original-Rändelbolzen haben. In unseren Standardkits sind Rändelschrauben mit Rändeldurchmesser 14,9mm (Subaru 14,3mm) enthalten. Andere Rändeldurchmesser müssen bei der Bestellung angegeben werden!    
S17   Verwendbar für Fahrzeuge mit einer Mittenzentrierung bis 16mm Höhe.    
S18   Es müssen Schrauben mit beweglichem Bund verwendet werden. Längere Radschrauben sind gesondert zu bestellen. - Bitte verwenden Sie die "Checkliste Pro-Spacer".    
S19   Bei Fahrzeugen mit Schiebetüren ist vorab die Verbaubarkeit der 25mm / 30mm Spurverbreiterung zu prüfen!     
S20   Nicht zulässig für Fahrzeuge mit Leichtbaufahrwerk (Typ 6E, Lupo 3L Tdi, Lupo FSI)    
S21   Ggf. ist der Lenkeinschlag zu begrenzen.    
S22   In Verbindung mit Distanzringen sind 18 Zoll Rad-Reifenkombinationen nur dann zulässig, wenn diese für die Fahrzeugausführung bereits serienmäßig  eingetragen sind.    
S23   Nicht bei Verwendung von Stahlfelgen montierbar!    
S24   Bei neueren Modellen kann die Mittenzentrierung größer als 54,1mm Durchmesser sein. In diesem Fall ist eine Verwendung der Distanzscheibe nicht möglich.    
S25   Bei einigen Turbomodellen aufgrund geänderter Mittenzentrierung der Vorderachse nicht verbaubar.    
S26   Bei einigen Modellen nur auf der Vorderachse verwendbar, da die Fettkappe des Hinterachs-Radträgers zu weit aufbauen kann. Maximale Höhe der Mittenzentrierung incl. Fettkappe: 10mm! Bitte vor der Bestellung prüfen!    
S27   Eine Zentrierung der Distanzscheiben und Felgen erfolgt über die Radschrauben / Radmuttern. Unter Umständen kann ein Auswuchten der Räder am Fahrzeug erforderlich sein, um eventuelle Vibrationen zu vermeiden.    
S28   Die Originalradschrauben müssen bei der Verwendung des Systems 3/7 gegen kürzere Bolzen getauscht werden. Best-Nr. für Originalfelgen: S4-7-14-50-28-19. Bei der Verwendung von Zubehörfelgen bitte die Checkliste ausfüllen!    
S29   Nacharbeit am inneren Radhaus notwendig. (Siehe Gutachten)    
S30   Radträger muss zum Austausch der Bolzen demontiert werden!    
S31   Bei der Montage von Distanzscheiben, die über die Radschrauben/-muttern zentriert werden, sollte auf den Gebrauch eines Schlagschraubers verzichtet werden. Die Schrauben/Muttern sollten über Kreuz per Hand angezogen werden, um Unwuchten zu vermeiden.    
S32   Stehbolzen brauchen bei Verbau der 5mm/7mm Scheibe nicht getauscht werden, wenn die erforderlichen Gewindegänge (Umdrehungen der Schraube/Mutter) den Erfordernissen des Gutachtens entsprechen.    
S33   Die Original-Radbolzen müssen für den Verbau der Distanzscheiben gegen die mitgelieferten längeren Radbolzen getauscht werden.  (Dieses sollte in einer Fachwerkstatt erfolgen, da bei manchen Fahrzeugen (z.B. neue Volvo/Ford/Kia-Modelle) hierfür die Demontage des Radträgers und/oder Radlagers notwendig ist.)    
S34   Die Originalradschrauben müssen bei der Verwendung des Systems 3/7 gegen kürzere Schrauben getauscht werden. Best-Nr. für Originalfelgen: S1-1-14-50-30-17 (Im Lieferumfang enthalten!) Bei der Verwendung von Zubehörfelgen ist zu überprüfen, ob die Felgen mit den zugehörigen Schrauben befestigt werden können. - Ggf. sind kürzere Schrauben zu bestellen. Verwenden Sie bitte die Checkliste.    
S35   Die Originalradschrauben müssen bei der Verwendung des Systems 3/7 gegen kürzere Schrauben getauscht werden. Best-Nr. für Originalfelgen: S4-1-14-50-28-19 (Im Lieferumfang enthalten!) Bei der Verwendung von Zubehörfelgen ist zu überprüfen, ob die Felgen mit den zugehörigen Schrauben befestigt werden können. - Ggf. sind kürzere Schrauben zu bestellen. Verwenden Sie bitte die Checkliste.    
S36   Lieferung in Deutschland nur über besonderen Vertriebspartner. Bei Bedarf bitte Bezugsquelle bei unserer Zentralverwaltung anfragen.    
S37   Bei Verwendung der Distanzscheiben ist darauf zu achten, dass die verwendeten Felgen über geeignete Gießtaschen / Aussparungen zur Aufnahme der überstehenden Originalradbolzen verfügen. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen die Originalradbolzen gegen die mitgelieferten kürzeren Radbolzen getauscht werden.    
S38   Verwendbar für Fahrzeuge mit einer Mittenzentrierung bis 18mm Höhe.    
S39   Nicht verwendbar mit Serienalufelge (Verchromte Felge) ab Modelljahr 2005    
S40   Nur für Modelle mit 3-geteilter Mittenzentrierung.    
S41   Nicht in Verbindung mit US-Modell-Felge verwendbar, da diese nicht über entsprechende Aussparungen verfügt!    
S42   Außer Modell "SPORT" - dieses hat Stehbolzen!!    
S43   Bei Baujahr vom 20-05-2002 bis 25-03-2004 bitte bei Bestellung für die Vorderachse 10 St. S3-0-12-50-52-143 mitbestellen!    
S44   Bei Baujahr vom 20-05-2002 bis 25-03-2004 bitte bei Bestellung für die Vorderachse 10 St. S3-0-12-50-62-143 mitbestellen!    
S45   Bitte beachten: Da Mercedes je nach verwendeter Originalfelge unterschiedlich lange Radschrauben einsetzt, ist es unbedingt notwendig zu prüfen, dass der Schaft der Schraube, nicht weiter als 20mm aus Felge heraussteht. - Sollte dies der Fall sein, ist der Satz S90-2-20-007 mit entsprechend längeren Radschrauben zu verwenden. Oder es müssen zusätzlich kürzere Radschrauben zur Befestigung der Felge bestellt werden. In beiden Fällen benutzen Sie bitte die Checkliste!    
S46   Dieser Kit enthält zusätziche Radschrauben, die anstelle der Originalradschrauben verwendet werden müssen. Eine Befestigung der Felge mit den Originalradschrauben darf bei dieser Distanzscheibenbreite nicht erfolgen, da die Originalradschrauben zu lang sind und am Radträger anstossen würden.    
S47   Die Originalradbolzen müssen gegen kürzere Bolzen getauscht oder entsprechend abgelängt werden.    
S48   Ab Produktionswoche 24-2006 (Kennzeichnung 24E06 und folgende) auch für die Vorderachse zu verwenden!    
S49   Bei den Systemen 2 (S90-2-...) ist aufgrund der unterschiedlichen Serienlängen der Radschrauben in jedem Fall die Checkliste auszufüllen.    
S50   Ab Produktionswoche 14-2006 (Kennzeichnung 14E06 und folgende) auch für die Vorderachse zu verwenden!    
S51   Ab Produktionswoche 21-2006 (Kennzeichnung 21E06 und folgende) auch für die Vorderachse zu verwenden!    
S52   Ab Produktionswoche 35-2006 (Kennzeichnung 35E06 und folgende) auch für die Vorderachse zu verwenden!    
S53   Nicht für AMG-Modelle!    
S54   Bei einigen Modellen nur auf der Vorderachse verwendbar, da die Fettkappe des Hinterachs-Radträgers zu weit aufbauen kann. Maximale Höhe der Mittenzentrierung 13,5 mm! Bitte vor der Bestellung prüfen!    
S55   Nur Modelle mit Luftfederung auf der Hinterachse!    
S56   Erst ab Herstelldatum 28E07 verwendbar! Frühere Herstellung nicht mit Originalfelgen verbaubar!    
S57   Da die Serienfelgen von Mercedes-Fahrzeugen je nach Felgentyp mit unterschiedlichen Schraubenlängen befestigt werden, ist es immer erforderlich, die  Schaftlänge der verwendeten Schraube zu messen. Bitte die Checkliste verwenden!    
S58   Bei Citroen- bzw. Peugeot-Fahrzeugen werden je nach verwendeter Felge unterschiedliche Schrauben zur Befestigung der Felge verwendet. Somit sollte vor Bestellung auf jeden Fall die Checkliste ausgefüllt werden!    
S59   Außer 2,0 l Turbo    
S60   Da bei diesen Fahrzeugen die Mittenzentrierungsdurchmesser im Zehntelbereich variiren können, können die Distanzscheiben nur über die Radschrauben/-muttern zentriert werden.    
S61   BEZUG NUR ÜBER: VMAXX GMBH & Co. KG, Nikolaus-Otto-Str. 5 40721 Hilden, Tel: 02103-334929, Fax: 02103-334114, mail: info@vmaxx.de, web: www.vmaxx.de     
S62   Karosseriearbeiten im Innenkotflügel notwendig!    
S63   Ab Chargennummer 123634 (Produktion März 2008) auch für die Hinterachse geeignet!    
S64   Sollte die Radlast der Hinterachse 800kg (1600kg Achslast) überschreiten, ist eine Ablastung der Hinterachse notwendig.

Nach oben